Gore-Tex wird weicher und wärmer

Dienstag, 09. Dezember 2014

Gore-Tex C-Knit steht für neue weiche 3-Lagen-Laminate aus dem Hause Gore und + Gore warm ist ein neuer Isolationsstandard für Schneesport-Handschuhe.

Mit Gore-Tex C-Knit lanciert Gore eine neue Generation von 3-Lagen-Laminaten, die speziell auf Outdoorsportler und Freerider ausgerichtet ist. C-Knit steht für Circular Knit beziehungsweise Rundstrick. Dank einer neuen Technologie ist es Gore zum ersten Mal gelungen, einen elastischen rundgestrickten Futterstoff dauerhaft zu laminieren, so dass der Futterstoff keine Fäden zieht und auch gut über darunter liegende Kleidungsschichten gleitet. Es entstehen futterseitig also keine Qualitätseinbussen, die Laminate bieten als Vorteil jedoch eine textile, weiche Haptik. Der Fokus von Gore-Tex C-Knit liegt ganz klar auf Komfort, während bei Gore-Tex Active die Atmungsaktivität und bei Gore-Tex Pro die Robustheit im Vordergrund stehen. Je nach verwendetem Oberstoff weisen die C-Knit Laminate einen RET zwischen 2,0 und 5,8 auf. Über zwei Dutzend Marken bieten in ihren Kollektionen 15/16 Produkte mit Gore-Tex C-Knit Futtertechnologie an.

Im Bereich Handschuhe schafft Gore-Tex mit + Gore warm einen neuen Qualitätsstandard. Dank einer neuen aufwändigen Testmethode kann Gore das Isolationsvermögen von Handschuhen in feuchtem Zustand prüfen und so Empfehlungen für einen adäquaten Einsatz von Isolationen in Kombination mit Membran, Aussenmaterialien und Innenfutter abgeben. Gore-Tex Handschuhe die mit der + Gore warm Technologie gekennzeichnet sind, halten dank ihrer optimierten Konstruktion die Hände nach Beenden der körperlichen Aktivität 15 Minuten länger warm. Über 15 Markenpartner bieten für den Winter 15/16 Styles mit + Gore warm für den Schneesport an.